Uchtes Bürger bringen ihre Ideen ein

 

Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger, insbesondere die Anlieger der Straße „Auf dem Kaltenhagen“, zeigten ihr Interesse an der Neugestaltung des Uchter Ortskerns im Rahmen der Ortskernsanierung und nahmen an einem Rundgang teil, den die SPD Uchte am vergangenen Freitag anbot...

 
Zusammen mit den Bürgerinnen und Bürgern gingen Samtgemeinde-bürgermeister Reinhard Schmale, MdL Grant Hendrik Tonne und Uchtes Bürgermeister Ulrich Finze (Bildmitte, von links) die Pläne für die Neugesteltung des Rathausplatzes durch.

Etwa 30 Interessierte, darunter auch Samtgemeindebürgermeister Reinhard Schmale und MdL Grant Hendrik Tonne (SPD), kamen am vergangenen Freitagabend auf dem Rathausplatz zusammen und gingen die im Rahmen der Ortskernsanierung geplanten Maßnahmen ab.

Uchtes SPD-Bürgermeister Ulrich Finze zeigte vor Ort die Pläne mit dem bisherigen Stand der Planungen und gab in Ergänzung mit dem Samtgemeindebürgermeister den Zuhörern umfangreiche Informationen zur Ortskernsanierung. Diese läuft noch bis 2015 und wird vom Bund, dem Land Niedersachsen und der Kommune zu je einem Drittel finanziert.

Neben der Neugestaltung des Uchter Rathausplatzes wurde auch über die Anschaffung neuer Straßenlampen mit LED-Technologie diskutiert.

Im Anschluss ging es zu Fuß zur Straße „Auf dem Kaltenhagen“, deren Anwohner zahlreich vertreten waren und ihre Ideen zur Umgestaltung einbrachten. Der Wunsch die Straße verkehrsberuhigt zu gestalten und für sichere Wege zum nahen Schulzentrum zu schaffen, stand dabei an erster Stelle.

Den Abschluss fand der Rundgang an der Kreuzung Bremer Straße / Burgstraße / Am Bahnhof, wo die Errichtung eines Kreisvekehrs geplant ist, um die nicht ungefährliche bisherige Verkehrsführung abzulösen.

Im Anschluss nutzten noch viele Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit beim angrenzenden Italiener mit den Kommunalpolitikern ins Gespräch zu kommen und auch hier nochmals ihre Vorstellungen einzubringen.

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.