Jugendzentrum Uchte zieht in die Käthe-Kollwitz-Schule

 
 


Gruppe SPD/Grüne besichtigen den Standort – Eigenleistung ist Thema

 

Im unteren Geschoss der Käthe-Kollwitz-Schule sollen die zukünftigen Angebote des Jugendzentrums Uchte platziert werden.  Das Gebäude ist in Trägerschaft des Kreises Nienburg, der mit Ende des Schuljahres diesen Standort nicht mehr als Förderschule nutzt. Zurzeit befindet sich das Jugendzentrum an der Berggartenstraße. Das Gebäude dort ist in einem schlechten Zustand. Die notwendigen Sanierungskosten sind durch den Flecken Uchte nicht zu schultern, so dass das Angebot des Kreises Nienburg zur Nutzung des Gebäudes sehr begrüßt wird. Die Nutzung ist mietfrei. Nur die notwendigen Umbaumaßnahmen müssen durch den Flecken erbracht werden. Die Kosten werden auf 40.000€ beziffert.

Jugendzentrum-k _the-kollwitz-schule-klein

Da nicht in Gänze Klarheit über den Umfang der notwendigen Maßnahmen bestand, hat die Gruppe SPD/Grüne des Rates des Fleckens Uchte kürzlich den neu geplanten Standort in der Käthe-Kollwitz-Schule besichtigt. Der Vorsitzende des Vereins für Jugendarbeit Uchte e.V. Torsten Garrelts und die Jugendpflegerin Uta Sievers stellten das Konzept und die notwendigen Umbaumaßnahmen dar und nahmen die Anregungen der Gruppe auf.

Besonderen Wert legte die Gruppe SPD/Grüne auf die Eigenleistung der Jungen Menschen bei den Umbaumaßnahmen, um natürlich die Kosten zu senken und die Eigenverantwortung zu stärken.

Samtgemeindebürgermeister Reinhard Schmale sagte hier Unterstützung zu: „Die Verwaltung wird die Ausschreibungen so gestalten, dass in  den Gewerken Eigenleistungen durch die jungen Menschen eingebracht werden können.“

In den Sommerferien soll mit den Umbauten begonnen werden. Das ehemalige Gelände an der Berggartenstraße wird abgerissen. Das Grundstück soll vom Flecken Uchte für Wohnbebauung vermarktet werden.

Bild & Text von Mark Westermann

 
    Familie     Kommunalpolitik
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.