Zum Inhalt springen
Teich Foto: SPD OV-Uchte

Leben

Mehr Lebensqualität in der Samtgemeinde Uchte

Das Leben im ländlichen Raum hat viele Vorteile, es geht entspannter zu als in der Stadt. Die neuen Technologien (Breitbandausbau und Mobilfunknetz) ermöglichen neue Lebensmodelle auf dem Land, mit denen man Familie und Arbeit besser miteinander kombinieren kann. Wir müssen jetzt dafür Sorge tragen, dass alle Altersgruppen hier attraktive Lebensbedingung vorfinden.

Lebensqualität: Unsere wichtigsten Ideen

  • bessere Gesundheitsversorgung

  • Samtgemeinde familienfreundlicher machen

  • Vereine stärken

  • Feuerwehren besser unterstützen

Damit die Samtgemeinde Uchte in jedem Alter lebenswert bleibt

Die Kinder und Jugendlichen sind unsere Zukunft. Daher brauchen wir bedarfsgerechte Betreuungsangebote in Krippen und Kindergärten, die verlässlich und flexibel aufgestellt sind. Wir müssen unsere Grundschulen gut ausstatten, damit unsere Kinder in bester Umgebung lernen können. Wir brauchen eine professionelle Jugendarbeit, damit wir möglichst alle Jugendlichen erreichen. Ebenso müssen wir uns um eine ortsnahe hausärztliche Versorgung kümmern.

Gesundheitsversorgung sichern!

Gesundheit darf keine Frage des Standortes sein. Wir müssen jetzt neue Modelle entwickeln, um Ärzte in unserer Samtgemeinde zu binden. Dafür müssen wir attraktive Bedingungen schaffen, die finanziell reizvoll und familienfreundlich sind. Das schaffen wir, indem wir Ärztehäuser ausstatten, selbst als Arbeitgeber aufwarten und Arztwohnungen freihalten. So kann ein neuer Arzt/eine neue Ärztin ohne Wohnungssuche gleich mit dem Praktizieren beginnen. Mit einer zweijährigen Probezeit wird das ganze noch attraktiver. Außerdem müssen wir für qualifiziertes, breit aufgestelltes Personal sorgen, damit sich der Arzt um sein Kerngeschäft kümmern kann und die notwendige Zeit für die Patienten hat.

Ehrenamt und Vereine stärken

Das Ehrenamt in den Vereinen ist ein unverzichtbares Standbein in unserer ländlichen Gesellschaft. Nur mit den vielen Ehrenamtlichen können wir so ein abwechslungsreiches Angebot im sportlichen, sozialen und kulturellen Bereich vorhalten. Dadurch sind wir auch in der Jugendarbeit breit aufgestellt. Ehrenamt bedeutet häufig viel Zeit und Energie. Das wollen wir mehr wertschätzen und unterstützen. Deshalb brauchen wir bei der Verwaltung eine Person, die ausschließlich für die Betreuung der Vereine zuständig ist. Diese Person muss entsprechend qualifiziert und vernetzt sein, damit sie insbesondere den geschäftsführenden Vorstand entsprechend beraten kann. Ein besonderes Augenmerk wollen wir auf die Jugendarbeit in den Vereinen legen und hier für ausreichende qualifizierte Fortbildungen sorgen.

Kindern & Jugendlichen ein positives Aufwachsen ermöglichen

Wir wollen Familien entlasten und Kinder und Jugendliche stärken. Deshalb bekennen wir uns zu der Arbeit des Präventionsrates, die wir gerne unterstützen, weil wir damit Projekte fördern, die Kinder und Eltern stark machen. Wir brauchen für junge Familien eine bedarfsgerecht aufgestellte Kinderbetreuung, die verlässlich und flexibel sein muss. Die Grundschulen müssen digital gut aufgestellt sein und ausreichend Räume zur Verfügung haben, damit die Inklusion zur Normalität wird. Wir brauchen gute Spielplätze, die gleichzeitig als Mehrgenerationentreffpunkte dienen können. Für unsere Jugendlichen wollen wir in den drei Hauptorten unserer Samtgemeinde Jugendzentren als wichtige vereinsunabhängige Treffpunkte. Partizipation ist für uns ein elementarer Wert, deshalb fördern wir Kinderbürgermeister und Jugendparlamente.

Freiwillige Feuerwehren stärken

Ohne die freiwillige Feuerwehren würde unser Rettungswesen nicht funktionieren. Hätten wir die vielen Freiwilligen nicht, müssten wir viel Geld für eine Berufsfeuerwehr investieren. Deshalb wollen wir die Feuerwehren unterstützen. Wir wollen die Wehren sinnvoll ausstatten, insbesondere mit den notwendigen Fahrzeugen. Wir wollen die Jugendarbeit fördern, denn die Jugendfeuerwehren sorgen für den notwendigen Nachwuchs. Wir wollen besonders aktive Feuerwehrfrauen und -männer mit der Feuerwehrrente wertschätzen.

Fazit: Die Zukunft der Samtgemeinde hängt von nachhaltiger Lebensqualität ab

Jetzt ist unsere Chance für den ländlichen Raum, die Menschen hier in der Region zu halten und neue Familien in unsere Samtgemeinde zu holen. Damit das Leben hier attraktiv wird, müssen wir für die Rahmenbedingungen sorgen. Dafür müssen wir Gelder investieren. Nur so halten wir die Menschen in jedem Alter bei uns.